Ryton® PPS wurde erstmals 1972 von Phillips Petroleum kommerziell hergestellt und war damit das erste der hochfesten, bei hohen Temperaturen schmelzverarbeitbaren Polymere. Ryton R4, eine zu 40 % glasfaserverstärkte Sorte, war das Polymer der Wahl, wenn es um hohe Festigkeit unter aggressiven Einsatzbedingungen ging. Die 40%ige Glasfaserverstärkung erhöht die inhärent niedrige Glasübergangstemperatur von PPS und macht es zu einem interessanten Hochleistungspolymer.

Rytons Festigkeit, Steifigkeit und chemische Inertheit (es sind keine Lösungsmittel für Ryton PPS unter 200°C bekannt) machen es für Anwendungen in der Öl- und Gasindustrie, im Transportwesen und in der Luftfahrt geeignet. Darüber hinaus bietet Ryton R4 eine Wärmeformbeständigkeit von 265°C (509°F), die zu den höchsten unter den Thermoplasten gehört, sowie eine Steifigkeit bei Raumtemperatur, die die von glasfaserverstärktem PEEK übertrifft, und das bei wesentlich geringeren Kosten.

Die dielektrischen Eigenschaften von Ryton gehören ebenfalls zu den besten unter den Hochtemperaturpolymeren und bieten eine hohe Durchschlagfestigkeit sowie eine niedrige Dielektrizitätskonstante und einen hohen Verlustfaktor über eine Reihe von Temperaturen und Frequenzen.

Ryton ist seit mehr als 30 Jahren weit verbreitet, allerdings hauptsächlich für Spritzgussteile. Sein Potenzial für Teile, die in kleineren Mengen benötigt werden, wurde durch den Mangel an qualitativ hochwertigen Rohformen mit entsprechenden Harzzertifizierungen für bearbeitete Teile und Prototypen eingeschränkt. Es wurden sowohl spritzgegossene als auch formgepresste Formen ausprobiert, aber keine von beiden bot die gleiche Festigkeit und Steifigkeit wie Ryton R4 PPS.

Heute wächst die Akzeptanz von Ryton PPS durch die Entwicklung neuer Verbindungen, die eine verbesserte Zähigkeit und Dampfbeständigkeit bieten. Ryton konkurriert sowohl mit PEEK als auch mit Hochtemperaturnylonen um die Aufmerksamkeit der Konstrukteure in vielen Branchen, in denen kostengünstige Lösungen von größter Bedeutung sind. Die Ryton R4-Formteile von Drake basieren auf Ryton R4-240.

Ryton® R4-240 PPS

Isolatoren für Plasmabrenner, Isolatoren für Bohrlochanschlüsse, Ventilsitze und Hochtemperaturdichtungen.

Haben Sie eine Frage zur Materialauswahl, oder brauchen Sie weitere Angaben zur Bearbeitung?

Wir sind stolz darauf, unsere Erfahrungen im Bereich Design und Technik mit Ihnen zu teilen, um Sie bei Ihren Designanforderungen zu unterstützen.

Viele Sondermaßen sind verfügbar